Personalisierung

 

Die Personalisierung erfolgt völlig in unserem Zentrum für Personalisierung und Mailing und ist ganz sicher, gem. Anforderungen des Gesetzes über Datenschutz. Alle Aufgaben werden auf der Basis von den strengsten internationalen Normen und Standards gelöst. Die Sicherheit der Daten unserer Kunden hat bei uns den Vorrang.


Grafische Personalisierung - beruht darauf, dass auf die Karte in sichtbarer Form einzigartige  Daten mit beliebiger Form und Farben aufgetragen werden. Auf den Karten werden meistens gedruckt: Kartennummer, Vor- und Familienname, Foto des Inhabers, Gültigkeitsdatum, Strichcode. Der Aufdruck kann einfarbig oder bunt sein. Die grafische Personalisierung benutzt unterschiedliche Methoden vom Auftragen der individuellen Elemente auf die Karte:


•    DOD-Methode - präziser Aufdruck mit der Tusche, die dann mit UV-Strahlen gehärtet wird,
•    Embossing - Stanzen von Überschriften und Nummern,
•    Thermodruck - Auftragen auf die Karte der dünnen Schicht aus der färbenden Folie,
•    Thermosublimation - bunter Aufdruck auf der Karte, z. B. Fotos,
•    Retransfer - Auftragen der bedruckten Folie auf die ganze Kartenoberfläche.



Magnetische Personalisierung
- betrifft die Karten, die den Magnetstreifen haben und zur automatischen Identifizierung dienen. Die Kodierung der Daten auf dem Magnetstreifen erfolgt meistens gleichzeitig mit der grafischen Personalisierung - bei einem Lauf der Karte durch die Personalisierungslinie. Zur Zeit verwendet man die HICO-Karten am öftesten (high coercivity) die höheren Entmagnetisierungswiderstand besitzen. Die Karte hat hohe Koerzitivkraft des Streifens (etwa 4000 Oersted) und die Speicherung erfolgt auf drei Streifen: der erste Streifen ermöglicht die Speicherung von 75 alphanumerische Zeichen, der zweite 40 numerische Zeichen und der dritte 107 numerische Zeichen.  Auf dem Markt gibt es noch die LOCO-Karten (low coercivity). Eine LOCO-Karte hat auch drei Streifen, aber die niedrige Koerzitivkraft verursacht die größere Anfälligkeit für Entmagnetisierung.
Elektronische Personalisierung - betrifft die Karten, die mit Elektronik ausgestattet sind, d.h. Chip- und Transponderkarten, sowie hybride und duale Karten. Vor Beginn der Personalisierung soll man die Art der Elektronik und den Datenumfang, sowie die Software bestimmen, die im Speicher der Karte gespeichert werden.

 

Elektronische Personalisierung - betrifft die Karten, die mit Elektronik ausgestattet sind, d.h. Chip- und Transponderkarten, sowie hybride und duale Karten. Vor Beginn der Personalisierung soll man die Art der Elektronik und den Datenumfang, sowie die Software bestimmen, die im Speicher der Karte gespeichert werden. 


Die modernsten Technologien
In der Welt können sich etwa 50 Firmen der Cardline Versa von Atlantic Zeiser rühmen, die wir seit einigen Jahren besitzen. Die Maschine kann bis etwa 40 000 Karten pro Stunde personalisieren und an Stoffen mit ungewöhnlichen Formen und Größen arbeiten. Cardline Versa ermöglicht das Kodieren von Magnetstreifen, die an unterschiedlichen Stellen an der Karte befestigt sind. Was wesentlich ist - der Scanner lässt die Karten auf beiden Seiten gleichzeitig personalisieren und es betrifft alle Arten von Karten: Geschenk-, Loyalitäts-, Mitgliedschafts-, Pre-Paid-Karten, sowie unterschiedliche Voucher. Cardline Versa, die bei ArgoCard arbeitet, ist zusätzlich mit dem Modul ausgestattet, der die Personalisierungsprozesse mit dem Kamerasystem verifizieren lässt. Eventuelle Ungenauigkeiten werden elektronisch gemeldet und die Information über Fehler gelangt ins System der Druckwiederholung.